Kennenlernphasen – Freunde gewinnen

Kennenlernphasen – Freunde gewinnen

In der durch soziale Netzwerke geprägten Zeit ist es recht einfach Freunde zu gewinnen, oder?
Die Nutzung des Begriffes „Freund“ hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung verloren. Ein Freund ist ein Bekannter geworden. Einen wirklichen Freund zu gewinnen ist früher wie heute Arbeit.

Wenn Sie einen Freund gewinnen möchten, müssen Sie bestimmte Phasen durchlaufen. Gleiches gilt für die Kundengewinnung. Eine gute Kundenbeziehung kann nur dann entstehen, wenn Sie Ihre Kunden wie Freunde behandeln.

>>>Infografik-Phasenschema<<<

Kennenlernphase

Freunde, Date, Restaurant

In dieser Phase zählt der erste Eindruck. Mehr als 90% der Erstkontakte entstehen durch visuelle Reize. Die persönlichen Auslöser sind unterschiedlich. Während z.B. ein Single auf Figur, Gesicht, Bewegung usw. schaut, interessiert eine Nicht-Suchende-Person evtl. Mode, Schmuck, Persönlichkeit. Ersteres ist lediglich ein Darstellungsbeispiel und nicht zwingend nur auf Singles beschränkt. Ein Single kann sich auch für eine Uhr eines Gleichgeschlechtlichen interessieren ohne sexuelle Hintergedanken oder Beziehungsabsichten zu haben. Gleiches gilt für Paare.

Unabhängig von Geschlecht, Familienstand oder Kommunikationskanal sollten folgende Punkte beachtet werden um positiv in ein Gespräch einzusteigen:

1. Kritisieren, verurteilen und klagen Sie nicht
2. Geben Sie ehrliche und aufrichtige Anerkennung
3. Wecken Sie in anderen lebhafte Wünsche

 

Prüf- / Referenzphase – 6 Schritte um positiv auf Ihr Gegenüber zu wirken

Freunde

In diesem Abschnitt prüft jeder Part den Gegenspieler. Als Prüfmechanismen dienen hierbei häufig Eindrücke und Erfahrungen aus dem Erstkontakt bzw. einem vorangegangen Kontakt. Beide Geschlechter machen während diesem Schritt eine Pro / Kontra – Liste. Diese dient häufig nur als Überblick denn die enthaltenen Erkenntnisse werden meist individuell gewichtet.
1. Interessieren Sie sich aufrichtig für die anderen
2. Lächeln Sie
3. Vergessen Sie nie, dass für jeden Menschen sein Name das schönste und wichtigste Wort ist
4. Seien Sie ein guter Zuhörer. Ermuntern Sie andere, von sich selbst zu sprechen
5. Sprechen Sie von Dingen, die den anderen interessieren
6. Bestärken Sie den anderen in aufrichtiger Weise in seinem Selbstbewusstsein

 

Festigungsphase – Freunde werden

Freunde

Um diese Phase positiv beeinflussen zu können, müssen Erkenntnisse aus den vorangegangenen Etappen umgesetzt werden. Hat sich in der Prüfphase zum Beispiel gezeigt, dass beide Parteien Interesse an Fußball haben und eventuell mit den gleichen Vereinen sympathisieren, so könnte man sich gemeinsam ein Spiel im TV oder Stadion ansehen. Eine Kombination aus Bastelbegeisterten treffen sich zum Festtagsbasteln oder gehen zusammen in ein Bastelladen usw.

Folgende Punkte können dabei helfen die Beziehung zu festigen

1. Die einzige Möglichkeit, einen Streit zu gewinnen, ist ihn zu vermeiden
2. Achten Sie des anderen Meinung und sagen Sie im nie: „Das ist falsch“
3. Wenn Sie Unrecht haben, geben Sie es ohne Zögern offen zu
4. Versuchen Sie es stets mit Freundlichkeit
5. Geben Sie dem anderen Gelegenheit „ja“ zu sagen
6. Lassen Sie hauptsächlich den anderen sprechen
7. Lassen Sie den anderen glauben, die Idee stamme von ihm
8. Versuchen Sie ehrlich, die Dinge vom Standpunkt des anderen aus zu sehen
9. Bringen Sie den Vorschlägen und Wünschen anderer Ihr Wohlwollen entgegen.
10. Appellieren Sie an die edle Gesinnung der anderen
11. Gestalten Sie Ihre Ideen lebendig
12. Fordern Sie die anderen zum Wettbewerb heraus

Wollen Sie Menschen positiv beeinflussen ohne sie zu beleidigen oder zu verstimmen? Dann fordern Sie unser 9-Punkte System für mehr Begeisterung per Mail an.
Dazu einfach auf „Hier anfordern“ klicken.

>>>Hier anfordern<<<

 

 

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*

*